Behrens AG: Umsatzwachstum im Neunmonatszeitraum von +5,2 %

  • Konzernumsatz von 91,9 Mio. Euro
  • Ergebnis weiterhin durch hohe Materialaufwenden belastet
  • Planung für das Gesamtjahr nach unten korrigiert

Ahrensburg, 29.11.2018: Die Joh. Friedrich Behrens AG, einer der europaweit führenden Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungsmitteln, konnte auch im dritten Quartal 2018 das Umsatzwachstum fortsetzen. Im Neunmonatszeitraum lagen die Umsatzerlöse auf Konzernebene insgesamt bei 91,9 Mio. Euro (Vj. 87,3 Mio. Euro), entsprechend einem Plus von 5,2 %. Vor allem auf den Absatzmärkten in den USA, Frankreich, Deutschland, Tschechien und der Slowakei konnte die Behrens-Gruppe ihre Umsätze deutlich steigern, in England und der Schweiz wurden leichte Umsatzrückgänge verzeichnet. Die neuen Standorte in Schweden und Belgien entwickeln sich erfolgreich und konnten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln. Hier wird damit gerechnet, dass im nächsten Jahr die Gewinnschwelle erreicht wird.

Die Materialaufwendungen entwickelten sich in den ersten neun Monaten 2018 aufgrund der unverändert hohen Stahlpreise und der ungünstigen Euro-Dollar-Wechselkursentwicklung überproportional zum Umsatz auf 55,2 Mio. Euro, entsprechend einer Materialaufwandsquote von 60,0 %. Alle sonstigen Kosten lagen im Plan. Die Anfang 2018 eingeleiteten Maßnahmen zur Margenverbesserung zeigen zwar erste Erfolge, jedoch im laufenden Geschäftsjahr noch in zu geringer Höhe und mit zeitlicher Verzögerung. Vor allem im Geschäftsbereich der margenschwächeren Nägel sind die Preissensibilität und der Wettbewerb aktuell sehr hoch.

Auf dieser Basis ergibt sich ein Ergebnis vor Zinsen (EBIT) von 2,6 Mio. Euro (Vj. 3,8 Mio. Euro). Die EBIT-Marge beträgt 2,9 % vom Umsatz und liegt damit unterhalb des Planungskorridors und des Vorjahresvergleichszeitraums (4,3 %). Die Finanzierungsaufwendungen der Gruppe sind im aktuellen Berichtszeitraum bereits signifikant auf 2,6 Mio. Euro zurückgegangen, betragen aber immer noch 2,9 % des Umsatzes. Daraus ergibt sich für den Neunmonatszeitraum 2018 ein ausgeglichenes Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) von 0,1 Mio. Euro (Vorjahr 0,6 Mio. Euro).

Vor diesem Hintergrund passt der Vorstand der Behrens AG die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 nach unten an. Er rechnet nach wie vor mit einem Umsatzwachstum zwischen 1,5 % und 3,0 %, das durch die erfolgreiche Markteinführung der Nagelplatten in Frankreich, den Markenrelaunch „KMR“ sowie die intensive Bearbeitung des skandinavischen und belgischen Marktes gestützt wird. Die Aussichten für das Ergebnis des Gesamtjahres 2018 haben sich auf Basis des dritten Quartals jedoch eingetrübt, daher wird die Prognose für die EBIT-Marge von 5,0 bis 6,0 % auf nunmehr 2,5 % bis 3,5 % angepasst.

Entscheidende strategische Maßnahmen zur Verbesserung der Margenentwicklung und Steigerung der Ertragskraft wurden bereits angestoßen. Der Vorstandsvorsitzende Tobias Fischer-Zernin betont: „Unser Ziel ist es nach wie vor, das Margenniveau von 2016 und damit wieder deutlich höhere Deckungsbeiträge zu erreichen. In 2018 hat es uns der Stahlpreis nicht leicht gemacht. Wir haben uns jedoch für die Zukunft strategisch entsprechend aufgestellt, optimieren den Einkauf, fokussieren uns noch mehr auf margenstarke Produkte und erschließen im Rahmen der Produktentwicklung neue Marktsegmente.“

Weitere Informationen zum dritten Quartal 2018 erhalten Sie in der Zwischenmitteilung der Joh. F. Behrens AG und des Konzerns unter www.behrens.ag.

Zwischenmitteilung Q3 2018

Corporate News: Umsatzwachstum im Neunmonatszeitraum von +5,2 %

Über die Joh. Friedrich Behrens AG

Die Joh. F. Behrens AG ist einer der europaweit marktführenden Hersteller von Befestigungstechnik für Holz, mit Holz und holzähnlichen Werkstoffen.

Die seit über 100 Jahren bestehende Behrens-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Ahrensburg und Tochter- und Beteiligungsunternehmen in Europa und Übersee. Über diesen Verbund vertreibt sie in Deutschland entwickelte und produzierte Werkzeugmaschinen (druckluft- und gasbetriebene Nagel- und Klammergeräte) sowie entsprechende Befestigungsmittel (magazinierte Nägel, Klammern und Schrauben). Die Marken „BeA“ und „KMR“ stehen für Spitzenprodukte der Befestigungstechnik, die sich durch innovative Technologien, höchste Qualitätsstandards und moderne Fertigungsmethoden auszeichnen.

Weltweit beschäftigt die Behrens-Gruppe über 400 Mitarbeiter und vertreibt ihre Produkte über Tochtergesellschaften und darüber hinaus mit fest etablierten Vertretungen in über 40 weiteren Ländern. Zu den Abnehmern gehören unter anderem Unternehmen aus der holzverarbeitenden Industrie, der Verpackungsindustrie, der Bauindustrie und der Automobilindustrie. Eine wesentliche Stärke der Behrens-Gruppe ist neben dem innovativen Produktangebot, das kontinuierlich optimiert und erweitert wird, die ausgeprägte Servicephilosophie.

 

Pressekontakt:

Joh. Friedrich Behrens AG

Investor Relations

Bogenstraße 43 – 45

22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 78 – 0

Fax: 01402 78 – 109

Internet: www.behrens.ag

E-Mail: investor.relations@behrens.ag

 

 

EULE Corporate Capital GmbH

Anita Roßbach, Andreas Uelhoff
Beim Strohhause 27

20097 Hamburg

Tel.: 040 555 029 88 – 80
Fax: 040 555 029 88 – 89

Internet: E-Mail: www.eulecc.de

E-Mail: ir@eulecc.de