Behrens AG: Investives erstes Halbjahr 2017 mit Umsatz und Ergebnis im Plan

  • Konzernumsatz übertrifft mit +4,9 % die Planung
  • Operatives Ergebnis (EBIT) durch Investitionstätigkeit belastet, jedoch mit 3,1 Mio. EUR im Planungskorridor
  • Hohe Investitionen in Logistik und Marktausbau in West- und Nordeuropa

Ahrensburg, 15.08.2017: Die Joh. Friedrich Behrens AG, europaweit führender Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungsmitteln, hat im ersten Halbjahr 2017 das Umsatzwachstum fortsetzen können. In den ersten sechs Monaten wurden auf Konzernebene Umsatzerlöse in Höhe von 59,9 Mio. EUR (Vj. 57,1 Mio. EUR) erzielt. Dies entspricht einem Plus von 2,8 Mio. EUR bzw. 4,9 % und liegt damit über der eigenen Planung (1,5 % bis 3,5 %).

Überproportional verlief die Umsatzentwicklung der Behrens-Gruppe im Segment Europa, hier lag der Zuwachs bei 8,5 %. In Deutschland stiegen die Umsätze um 3,7 %, im Segment ROW (USA und Brasilien) lagen sie leicht über dem Vorjahresniveau. Nach Produktgruppen segmentiert entwickelten sich vor allem die Schrauben, aber auch Nägel und Holzverbinder überproportional.

Die Materialaufwendungen stiegen in den ersten sechs Monaten aufgrund der Stahlpreis- und Euro-Dollar-Wechselkursentwicklung gegenüber der Betriebsleistung leicht überproportional an. Personalaufwand und sonstige betriebliche Aufwendungen erhöhten sich durch signifikante Investitionen in das Personal – vor allem durch neue Vertriebsmitarbeiter im Rahmen der Expansion nach Belgien und Schweden – und in Umbaumaßnahmen am Standort Ahrensburg. Letztere dienen der Erweiterung der Lager- und Logistikflächen am Unternehmenssitz als Logistikumschlagplatz der Gruppe und damit auch der Senkung der externen Lagerkosten.

Daraus ergibt sich ein Ergebnis vor Zinsen (EBIT) von 3,1 Mio. EUR, das mit 5,2 % des Umsatzes im Planungskorridor liegt. Das EBIT erreicht aufgrund der höheren Investitionstätigkeit von rund EUR 1,0 Mio. das Vorjahresergebnis von 3,8 Mio. EUR nicht, sondern liegt um 18,6 % darunter. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit liegt mit 1,0 Mio. EUR unter dem Vorjahr (1,7 Mio. EUR), jedoch mit einer Marge von 1,6 % in der vorgesehenen Bandbreite (1,0 % bis 2,0 %).

Die erfolgreiche operative Entwicklung des ersten Halbjahres stützt die Planung der Behrens-Gruppe, die weiterhin von einer positiven Geschäftsentwicklung im Gesamtjahr 2017 und einem Umsatzwachstum zwischen +1,5 % und +3,5 % ausgeht. Der Vorstand rechnet im Berichtsjahr mit einer EBIT-Marge zwischen 5,0 % und 6,0 %.

Im zweiten Quartal hat die Behrens-Gruppe ihre Finanzierungsstruktur weiter verbessert und erfolgreich eine neue langfristige Finanzierung im Rahmen einer Mietkaufstruktur abgeschlossen. Dadurch sinken bereits ab dem zweiten Halbjahr 2017 die liquiditätswirksamen Zinsaufwendungen und die gesamten Fremdkapitalkosten der Gruppe werden ab dem nächsten Geschäftsjahr deutlich reduziert.

Weitere Informationen zum ersten Halbjahr 2017 erhalten Sie im Halbjahresbericht der Joh. F. Behrens AG und des Konzerns unter www.behrens.ag.

Finanzkalender 2017

13.11.2017 Zinszahlungstermin Behrens Anleihe 2015/2020

20.11.2017 Veröffentlichung Zwischenmitteilung zum III. Quartal 2017

Über die Joh. Friedrich Behrens AG

Die Joh. F. Behrens AG ist einer der europaweit marktführenden Hersteller von Befestigungstechnik für Holz, mit Holz und holzähnlichen Werkstoffen.

Die seit über 100 Jahren bestehende Behrens-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Ahrensburg und Tochter- und Beteiligungsunternehmen in Europa und Übersee. Über diesen Verbund vertreibt sie in Deutschland entwickelte und produzierte Werkzeugmaschinen (druckluft- und gasbetriebene Nagel- und Klammergeräte) sowie entsprechende Befestigungsmittel (magazinierte Nägel, Klammern und Schrauben). Die Marken „BeA“ und „KMR“ stehen für Spitzenprodukte der Befestigungstechnik, die sich durch innovative Technologien, höchste Qualitätsstandards und moderne Fertigungsmethoden auszeichnen.

Weltweit beschäftigt die Behrens-Gruppe über 400 Mitarbeiter und vertreibt ihre Produkte über Tochtergesellschaften und darüber hinaus mit fest etablierten Vertretungen in über 40 weiteren Ländern. Zu den Abnehmern gehören unter anderem Unternehmen aus der holzverarbeitenden Industrie, der Verpackungsindustrie, der Bauindustrie und der Automobilindustrie. Eine wesentliche Stärke der Behrens-Gruppe ist neben dem innovativen Produktangebot, das kontinuierlich optimiert und erweitert wird, die ausgeprägte Servicephilosophie.

Pressekontakt:

Joh. Friedrich Behrens AG

Investor Relations

Bogenstraße 43 – 45

22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 78 – 0

Fax: 01402 78 – 109

Internet: www.behrens.ag

E-Mail: investor.relations@behrens.ag

EULE Corporate Capital GmbH

Anita Roßbach, Andreas Uelhoff
Beim Strohhause 27

20097 Hamburg

Tel.: 040 555 029 88 – 80
Fax: 040 555 029 88 – 89

Internet: E-Mail: www.eulecc.de

E-Mail: ir@eulecc.de


Investives erstes Halbjahr 2017