BeA übernimmt Karl M. Reich Verbindungstechnik

Synergien und Wachstum für BeA durch strategischen Unternehmenskauf

Ahrensburg, Nürtingen, 2. April 2013 — Die Ahrensburger Joh. Friedrich Behrens AG (BeA) übernimmt zum 02. April 2013 die Karl M. Reich Verbindungstechnik GmbH aus der Insolvenz. Das Unternehmen aus dem Raum Stuttgart stellt elektrische und pneumatische Geräte zum Nageln, Schrauben und Klammern her.

„Das Produktportfolio von Karl M. Reich, ehemals HOLZ-HER, ergänzt das bestehende Sortiment der BeA-Gruppe ausgezeichnet“, erklärt Tobias Fischer-Zernin, Vorstand der Joh. Friedrich Behrens AG (WKN 519890 / ISIN: DE0005198907), der sich als Mehrheitseigner besonders erfreut über den Fortbestand eines Traditionsunternehmens aus dem deutschen Mittelstand zeigt. „Unsere Bestrebung ist es, den Übergang möglichst schnell und effizient zu gestalten, denn wir sehen uns nicht nur in der Verantwortung unserer Gesellschafter und den Mitarbeitern gegenüber, sondern auch und besonders den bestehenden Kunden und dem Markt“, so Fischer-Zernin weiter.

„BeA und Karl M. Reich ergänzen sich hervorragend. BeA ist langjähriger Kunde von Reich“ meint auch Rechtsanwalt Martin Mucha, Insolvenzverwalter von Karl M. Reich, aus der Stuttgarter Kanzlei Grub Brugger & Partner in Stuttgart.

Durch die Integration von Karl M. Reich in die BeA-Gruppe ergeben sich sehr vielversprechende Synergien in den Produktionsprozessen, im Vertrieb und in der Logistik. Darüber hinaus passt die Produktpalette des fast 100jährigen Nürtinger Unternehmens auch in die strategische Ausrichtung der Joh. Friedrich Behrens AG.

Der norddeutsche Befestigungsspezialist Joh. Friedrich Behrens AG hatte nach knapp vier Monaten im Juni 2011 seine Unternehmensanleihe im Bondm an der Börse Stuttgart in Höhe von 30 Mio. Euro vollständig platziert. Seither konnte BeA unter der Führung von Vorstand Tobias Fischer-Zernin mit stetigen Umsatzsteigerungen im Konzern aufwarten, auch wenn durch die allgemeine weltwirtschaftliche Situation, schwache Konjunktur und Absatzmärkte sowie die hohen Rohstoffpreise, das Potential der Joh. Friedrich Behrens AG bei weitem noch nicht zum Tragen kommt.

Mit der Übernahme der Karl M. Reich Verbindungstechnik, die zum 31. Januar 2013 beim Esslinger Amtsgericht die Insolvenz angemeldet hatte, baut die Joh. Friedrich Behrens AG Ihre Position im heimischen, europäischen und globalen Markt weiter aus.

Joh. Friedrich Behrens AG Bogenstraße 43-45
22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 – 78 – 0
Fax: 04102 – 78 – 270 e-mail: info@bea-group.com

Über die Joh. Friedrich Behrens AG

Die Firma Joh. Friedrich Behrens wurde 1910 gegründet. Das Unternehmen hat sich in mehr als 100 Jahren seines Bestehens zu einer weltumspannenden Gruppe mit einem Gesamtumsatz von etwa 90 Mio. Euro entwickelt und eine europaweit marktführende Stellung in der Befestigungstechnik erreicht. Das Markenzeichen BeA steht für Spitzenprodukte der Befestigungstechnik. BeA-Druckluftnagler und Befestigungsmittel zeichnen sich durch höchste Qualität und Zuverlässigkeit aus. Um diesen hohen Standard auch in Zukunft zu gewährleisten, wird das Produktangebot kontinuierlich optimiert und erweitert. Durch den Einsatz innovativer Technologien schafft BeA Standards in der Befestigungstechnik. Tochter- und Beteiligungsgesellschaften vertreiben BeA-Produkte in Europa und Amerika. Darüber hinaus tragen zum weltweiten Erfolg der BeA-Gruppe fest etablierte Vertretungen in über 40 weiteren Ländern bei.

Eine ganz wesentliche Stärke der BeA-Gruppe ist die ausgeprägte Servicephilosophie. Mit rund 65 Außendienst- und Kundendienstmitarbeitern steht die BeA-Gruppe ihren anspruchsvollen Kunden fachlich zur Seite. Der Konzern beschäftigt insgesamt rund 390 Mitarbeiter, darunter zirka 15 Auszubildende.

Über die Kanzlei Grub Brugger & Partner

Die Kanzlei Grub Brugger & Partner ist spezialisiert auf die Sanierung krisenbefangener Unternehmen. Die Kanzlei unterhält Standorte in Stuttgart, München, Frankfurt und Freiburg im Breisgau. Rechtsanwalt Martin Mucha ist Fachanwalt für Insolvenzrecht und Partner der Kanzlei Grub Brugger & Partner. Namhafte Insolvenzverfahren der Kanzlei Grub Brugger in den vergangenen Jahren waren der Wäschehersteller Schiesser AG, der Leuchtenhersteller Hess AG, die auf Automatisierungsanlagen spezialisierte Rohwedder AG, der Strick- maschinenhersteller Mayer & Cie. GmbH & Co. KG, der Kuvertier- und Falzmaschinen- hersteller Mathias Bäuerle GmbH sowie der Modellbauspezialist Graupner GmbH & Co. KG.

Aktuelles Fotomaterial (honorarfrei) steht als Download bereit unter: http://presse.bea-group.com

Pressekontakt:

Joh. Friedrich Behrens AG Reiner Boronowski Bogenstraße 43 – 45 22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 78-262
E-Mail: presse@bea-group.com

02.04.13 BeA übernimmt Karl M. Reich Verbindungstechnik